…dauert sein Weg. Zwei Zigaretten. Vier Songs von seinem Smartphone.

15 Minuten dauert sein Weg.

Bei Sturm. Im Nebel. Im Winter und im Sommer.

15 Minuten dauert sein Weg.

Mit den Gedanken bei seinen Freunden. Mit Gedanken bei seiner Arbeit. Gedanken voller Angst.

15 Minuten dauert sein Weg.

Den gleichen Menschen begegnen. Bekannte Wege gehen. An der gleichen Stelle stoppen.

15 Minuten dauert sein Weg.

Am Ende atmet er tief aus, schließt seine Augen und tritt ein.

Advertisements